Lebendige Fotos einer Preisträger-Würdigung in Münster

Gut organisiert und doch nicht in allen Punkten vorhersehbar verlief die Würdigung der Preisträger des Ideenwettbewerbs des Schlaun-Forums in Münster im Juni 2024. Etwa, als eine Preisträgerin überraschend eine kleine Ansprache einflocht, wie kostspielig für die Studierenden die Teilnahme sei. Sie müssen nämlich Modelle anfertigen – und das kostet auch mal eine vierstellige Summe. Was die Sponsoren an ihre Verdienste erinnern dürfte. Jedenfalls waren hier Szenen dies nicht eingeplanten Vorgangs einzufangen.

Die Fotos – brauche ich hier nicht zu präsentieren: Eine Auswahl bietet der Veranstalter auf seiner Website: Schlaun-Forum.de

Foto-Shooting bei Probe vorbereitet

Ein umfangreiches Foto-Shooting mit über 100 Motiven, d.h. Menschen, stand ende Januar 2024 an: Eine Ballett-Aufführung. Eine mit Pausen – aber die waren vorgesehen, bei der Generalprobe, für weitere Fotos, nämlich von kleinen, mittleren und größeren Gruppen, jeweils mit speziellen Posen.
Ein Part der Vorbereitung war für mich der Besuch einer Probe sechs Wochen vor der Generalprobe. Die Bedingungen waren andere, dennoch war ein erster Blick auf das zu erwartende Geschehen sinnvoll.
Die Probe fand statt in einer Turnhalle, das Nutzen eigenen Lichts (Studioblitze etc.) für die Fotos war nicht möglich oder sinnvoll.

Später ging es an ein Briefing zum eigentlichen Auftrag in Münster.

Eventfotograf bei einer akademischen Abschlussfeier im Ruhrgebiet

Mal wieder gab es für mich eine Abschlussfeier zu fotografieren, diesmal eine von Humanmedizinern an der Universität Witten – eine eigentlich quantitativ kleinere Veranstaltung, die sich jedoch als etwas Besonders entpuppte, auch für mich als langjährigen Eventfotografen.

Die vielen Kinder belebten das Bild, hatten viel Spaß beim Herumrennen, Krabbeln und beim Verkleiden – ein Sponsor hatte eine Kiste voll bereitgestellt. In der insgesamt entspannten Atmosphäre waren sie auch dem Eventfotografen gegenüber bald aufgeschlossen, ob Moritz oder Charlotte. Und das half wiederum den Erwachsenen. Natürlich war es auch unruhiger als ohne Kinder, und mitunter liefen die Kleinen in nicht ungefährlichen Ecken herum, am mobilen Fotostudio. Passiert ist aber nichts.

Aufgeschlossene, dankbare Gäste. Wenn die Gäste sowas dem Fotografen sagen, arbeitet der natürlich erst recht gern.

Mit dabei waren auch Familienangehörige jenseits der 90 Jahre – auch mal im Rollstuhl, und dennoch dabei bei diesem wichtigen Tag der Enkelin.

Dazu gab es ein Quartett und später einen Pianisten mit einem Sänger, der viele Gäste weit über das geplante Ende fesselte.

Bis genau zum Ende meiner Buchungs-Zeit reichte die Nachfrage im Fotostudio – und die letzten griffen zu Glitzerzeug und ließen es wirbeln: Ein auch bildlich schöner Abschluss.

Für den Eventfotografen gab es im Wesentlichen zwei Arbeitsräume: das mobile Fotostudio und die Bühne mit Rednern, Musikern, Absolventen bei der Zeugnisübergabe. Nur mit ausreichend Blitzen und Stativen war beides abzudecken. Wichtig für die Planung: das Stativ muss hoch genug sein, wenn die Bühne deutlich höher liegt als der Standort des Stativs mit Blitz im Saal – das Licht soll ja eher von oben kommen, um gut auszusehen. Und zweitens soll der Lichtformer den Gästen nicht die Sicht nehmen. So kam hier ein höheres Stativ zum Einsatz (und die Nanos von Manfrotto) blieben in der Tasche. Ebenso die kleinen Aufsteckblitze, die sonst einiges an Arbeit des Eventfotografen leisten.

Foto-Einsatz bei Hochzeits-Messe in Münster

Die Hochzeitstage fanden auch 2023 wieder in einer Halle der Halle Münsterland statt. Die WN veröffentlichten einen Teil meiner Fotos vom November 2023 als Fotostrecke:

https://www.wn.de/fotos/lokales/muenster/hochzeitsmesse-2023-in-der-halle-muensterland-2857892

Den Auftrag fand ich als Hochzeitsfotograf aus Münster natürlich besonders interessant. Etwa die Gespräche mit Vertretern von Locations – wie sind sie durch die Pandemie mit den vielen Absagen und mehrfachen Verschiebungen der Termine gekommen? Wie sieht es jetzt aus? Hat sich das Verhalten der Gäste geändert, der Kunden, oder die Konditionen? Wie steht es um das Buchen von Hochzeitsfotografen? Die seien durchweg immer noch dabei, hieß es, bei den Locations in Münster und Davensberg.

Foto-Einsatz bei internationalem Star-Sänger in Münster

Diesmal sang Rolando Villazón in Münster – im Oktober 2022 hatte er in Münster über das Entstehen seines Buches „Amadeus auf dem Fahrrad“ gesprochen. Den Tenor auus Italien begleitete am Klavier die Pianistin Carrie-Ann Matheson. Im Programm für die beiden Künstler: Mozart, Schubert, Bellini, Verdi, Richard Strauss, und weitere. Im Programm für mich: Kurz vor der Pause Fotos für die Tageszeitung WN einzufangen, einige Motive zur Auswahl, um die Kultur-Seite mit einem schönen Aufmacher-Foto zu versehen. Das Ganze bitte lautlos.
Die Marketing-Leiterin nahm mich wie abgesprochen in Empfang. Von der linken oder von der rechten Seite fotografieren – was sei besser? „Rechts“ hieß es, ansonsten war auch Gelegenheit für einen weiteren Anlauf vorgesehen, dann von links. Aber die rechte Seite war genau richtig für eine gute Perspektive. Die beiden „Models“ taten das ihre, um Stoff für mein Tele-Objektiv zu liefern. Außerdem nutzte ich eine weitere Kamera, um Publikum, Ambiente und Künstler einzufangen. Auch das funktionierte. Ein kurzer, stiller Foto-Einsatz mit Erfolg: „Sehr schöne Fotos“, so die Resonanz für den Eventfotograf.

Und so sah mein Foto dann im veröffentlichten Artikel in den WN Anfang Oktober 2023 aus:

Villazon-Foto von Andreas Hasenkamp im Artikel im Feuilleton der WN
Villazon-Foto von Andreas Hasenkamp im Artikel im Feuilleton der WN

Eventfotografie bei Ehrung im Erbdrostenhof in Münster

Münster. Ich war wieder einmal als Eventfotograf gefragt, am 21. Mai 2023 in Münster. Einschränkungen durch Corona gab es wie im Vorjahr nicht. Diesmal fand eine Prämierung von Wettbewerbsarbeiten der Bereiche Architektur, Bauingenieurwesen und Städteplanung statt, im barocken Gebäude des Erbdrostenhofes, eine der feinsten Adressen in Münster.

Lebendige Porträts der Redner waren gefragt, der Blick ins Publikum, das Einfangen des ganz besonderen Ambientes, das Aufeinandertreffen von guten alten Bekannten aus der Szene. Für eine gute Ausleuchtung setzte ich zwei Blitze variabel ein, manchmal beide zusammen, manchmal nur einen. Einer wurde fix auf einem Stativ platziert, der zweite teils als Steuerungs-Einheit genutzt, teils als zusätzlicher Blitz, teils als Alternative.

Dank guter Vorbereitung klappte mit dem Hausmeister alles reibungslos. Ich hatte genug Zeit, die Beleuchtungsoptionen zu erkunden und zu testen. Neues ergab sich nicht – es war auch wenigstens das vierte Mal, dass der Verein mich beauftragte. Und auch aus anderen Aufträgen ist mir die Lokalität vertraut.

Das Gruppenfoto fand auch ohne Corona draußen statt. So konnte Schlauns Prachtbau einen hochwertigen Hintergrund liefern. Das Wetter spielte mit, es war trocken. Ein dezent eingesetzter Blitz frischte die Farben auf und lieferte etwas Licht für die Augenpartien. Nicht zuletzt – diesmal gab es einige Gaudi mit der Gruppe. Und als zwei gern ein separates Foto wollten, und bekamen, schlossen sich einige an – Zeit für etwas Kreatives. Sie werden Münster in guter Erinnerung behalten. Und hoffentlich den Eventfotografen auch.

Der Verein bekam seine Fotos zügig. „wirklich sehr schöne Bilder, vielen Dank dafür!“ – „vielen Dank für die gelungenen Fotos.“

Man darf auf 2024 hoffen.


Fatal error: Uncaught wfWAFStorageFileException: Unable to save temporary file for atomic writing. in /home/www/fotografmsl/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php:34 Stack trace: #0 /home/www/fotografmsl/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php(658): wfWAFStorageFile::atomicFilePutContents('/home/www/fotog...', '<?php exit('Acc...') #1 [internal function]: wfWAFStorageFile->saveConfig('livewaf') #2 {main} thrown in /home/www/fotografmsl/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php on line 34