“TfP” – was bedeutet das?

Was heißt TfP?

TfP steht für „Time for Prints“ und besagt, dass an Stelle eines Honorars eine entsprechende Anzahl von Fotoabzügen (oder heutzutage: Dateien) an das Model geht. Statt Abzügen können auch digitale Speichermedien (ausschließlich oder zusätzlich) ausgehändigt werden (TfCD, TfDVD für Bilddateien auf CDs oder DVDs).

Der Fotograf erhält das Recht, ausgewählte Fotos öffentlich zu präsentieren, etwa um für sein geschäftliches Angebot zu werben.

Beide investieren also in die Sache:

  • der Fotograf Material und Zeit
  • das Model sich und Zeit